LRS und Dyskalkulie

Neben den allgemeinen Maßnahmen zur Leseförderungen wie zum Beispiel unsere umfangreiche Klassenbüchereien, Lesekoffer, Durchführung von Lesenächten, Autorenlesungen oder Führungen in der Stadtbibliothek, ist die Klosterschule seit geraumer Zeit auch Stützpunktschule für LRS. Ausgebildete Lehrkräfte unserer Schule stellen die Diagnose und führen im Rahmen ihres Zusatzlehrauftrages spezielle Fördermaßnahmen bei betroffenen oder von LRS bedrohten Kindern durch.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 ist die Klosterschule in den Kreis der Stützpunktschulen für Dyskalkulie (Rechenschwäche) aufgenommen. Für die von LRS und Dyskalkulie betroffenen Kinder werden regelmäßig Förderstunden angeboten.